La Crème Main

Hände sind ständig in Bewegung und werden strak beansprucht.  Daher hat CHANEL ein Produkt entwickelt, um ihre Schönheit und Jugend zu bewahren: LA CRÈME MAIN.

Entstanden ist die Idee der Handcreme bereits im Jahr 1927, von keiner geringeren als von Madmoiselle Gabrielle Chanel höchstpersönlich. Neu ist neben weiteren hochwertigen Pflegewirkstoffen vor allem das Design. Mit LA CRÈME MAIN hat CHANEL ein einzigartiges, ergonomisches Design geschaffen, das an die von Wasser geschliffene Form eines Steines erinnert und angenehm in der Hand liegt. Die elastische Hülle der Verpackung ermöglicht eine perfekte Dosierung der Crème.

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Formel

Als Hautwirkstoff wirkt der Blütenwachs der Mairose aus Grasse. Das Wachs bildet auf der Haut einen dünnen Schutzfilm, der die Feuchtigkeit bindet und die Haut glättet. Als weitere Wirkstoffkomponenten werden,  der aufhellenden Extrakte der Iris Pallida, Feuchtigkeits-Booster wie Glycerin und Hyaluronsäure sowie reichhaltige Sheabutter eingesetzt. Das Ergebnis, sind streichelzarte Hände. Ein Must- Have für den Winter.

 

 


 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .